Suche in fretter-online.de
Besucherzähler

Heute:281
Gestern:664
dieser Monat:6257
dieses Jahr:377785
seit 09/2010:490997
Start Presse Hervorragende Leistungen bei den U16-Westfalenmeisterschaften

Hervorragende Leistungen bei den U16-Westfalenmeisterschaften

Gleich 6 Athleten vertraten den Ski-Club Fretter bei den U16-Westfalenmeisterschaften am 15.06. in Paderborn – und das mit hervorragenden Leistungen! Am Ende sprangen ein 2. Platz und vier persönliche Bestleistungen dabei heraus.

Die Fußstapfen, die Leif Gunkel in den vergangenen Jahren im Schülerbereich hinterlassen hat, sind zwar riesengroß, doch mit Julian Gutstein und Levin Gäher machen sich zwei junge Athleten dazu auf, diesen Spuren zu folgen. Über 800m errang Julian den westfälischen Vize-Titel und musste sich lediglich Mohamed Hamadi von der LG Olympia Dortmund geschlagen geben. Auf der Zielgeraden zog er aus der 4. Position an, konnte den Dortmunder aber nicht mehr ganz erreichen. Mit der Zeit von 2:11,39 min unterbot Julian seinen eigenen Kreisrekord um 2 Sekunden. Ein ebenso starkes Rennen lief Levin Gäher, der im zweiten Zeitlauf über 800m antreten musste. In einem taktisch klugen Rennen sammelte er in der zweiten Runde Läufer um Läufer ein und konnte seinen Lauf nach starkem Finish auf den letzten Metern sogar gewinnen. Als Lohn sprang nicht nur ein 9. Gesamtplatz dabei heraus, er blieb mit 2:19,42 min auch erstmals unter 2:20 min.

Klasse Ergebnisse lieferten auch Greta Wulff und Alina Franke über 100m ab. In den Vorläufen galt es alles aus sich heraus zu holen, da nur die Sieger der einzelnen Vorläufe sicher in das A-Finale kamen, in dem später über den Westfalenmeistertitel entschieden wurde. Greta (12,95 sec) und Alina (12,98 sec) liefen ein tolles Rennen mit persönlichen Bestzeiten. Unter den insgesamt 47 Starterinnen bedeuteten diese Zeiten zwar die Plätze 6 & 7 nach den Vorläufen, doch der Traum vom A-Finale platzte, da sie sich nicht direkt als Siegerin eines Vorlaufes hatten qualifizieren können. Somit traten sie „nur“ im B-Finale an – am Ende standen dann die Plätze 10 (Alina) und 14 (Greta) in der Ergebnisliste. Mit ihren Zeiten sind sie jedoch die ersten Läuferinnen des SC Fretter, die über 100m in der Altersklasse W14 die 13-Sekunden-Marke geknackt haben.

Im Kugelstoßen stellte sich Dana-Sophie Henke der Konkurrenz. Mit 8,38 m blieb sie zwar etwas unter ihrer Bestweite von 8,72 m zurück, konnte aber mit dem achtbaren Platz 12 wieder die Heimreise antreten. Zum Abschluss der Meisterschaften lief die 4x100m-Staffel unserer Startgemeinschaft als schnellste heimische Staffel in 52,08 sec auf Platz 6 von insgesamt 25 Staffeln. Vom SC Fretter liefen Alina Franke, Greta Wulff und Hanne Gunkel; Cathrin Eiden vom SC Olpe komplettierte das Quartett. Hanne Gunkel hatte zugunsten der Staffel auf einen aussichtsreichen Einzelstart über 800m verzichtet.